CSU Jahreshauptversammlung 2015


IMG_5445_40

 

Bernhard Heidingsfelder wurde bei den anstehenden Neuwahlen als Vorsitzender in seinem Amt bestätigt. Bei der Jahreshauptversammlung konnte er neben Bezirksrätin Cornelia Wasner-Sommer und Landrat Franz Meyer auch zahlreiche Ehrengäste begrüßen, die zum Teil schon über 50 Jahre der CSU die Treue halten, darunter Altbürgermeister Konrad Ebner.

 

In seinem Tätigkeitsbericht konnte Bernhard Heidingsfelder aber auch von einem Anstieg der Mitgliederzahl durch neue Parteieintritte berichten. Nach einem mit Kommunal- und Europawahl sehr intensiven Wahljahr 2014 führte Heidingsfelder diese positive Entwicklung vor allem auf die gute Teamarbeit innerhalb der Partei und die harmonische Zusammenarbeit innerhalb der Stadtratsfraktion zurück. Hier seien vor allem die Forcierung des Breitbandausbaus und die Sanierung der Therme wichtige Themen gewesen, ebenso die Entwicklung von Baugebieten im gesamten Stadtgebiet.

In den Tätigkeitsberichten der Arbeitsgemeinschaften betonte Dr. Stephanie Greil-Lidl als Vorsitzende der Jungen Union besonders den Erfolg, dass die JU mit Hans Kriegl nun einen Vertreter im Stadtrat hat. Einen kurzen Überblick über ihre Aktivitäten gaben auch Christian Langer als Vorsitzender der CSA und Heidi Wimmer als Frauenunionsvorsitzende. Wimmer betonte, dass die FU politisch die CSU jederzeit unterstütze, der Schwerpunkt jedoch auf gesellschaftlichen Aktivitäten liege. Das große Engagement Wimmers für ein attraktives Jahresprogramm mit Besichtigungen und als Höhepunkt einem mehrtägigen Ausflug zu den Opernfestspielen nach St. Magarethen wurde wie beinahe jedes Jahr wieder mit einer steigenden Mitgliederzahl belohnt.

Bei den anschließenden Neuwahlen wurde Bernhard Heidingsfelder in seinem Amt bestätigt. Seine drei gleichberechtigten Stellvertreter sind Dr. Stephanie Greil-Lidl, Herbert Hebel und Wolfgang Hinterdobler. Das Amt des Schriftführers übernimmt Hans Kriegl, als Kassier wurde Klaus Steinhuber gewählt, und als Kassenprüfer fungiert weiterhin das eingespielte Duo Werner Engel und Klaus Mühlberger. Als Beisitzer wurden mit Hans Danner, Franz Gimpfl, Ralf Hupperich, Walter Karlstetter, Martin Krautstorfer, Günther Lagleder, Regina Lammert, Nicole Pentz und Edi Willeitner neun weitere Mitglieder in die Vorstandschaft gewählt.

In seinem Bericht sprach Landrat Franz Meyer die aktuelle  Situation des Landkreises Passau an. „Mit 19 Millionen Euro haben wir den höchsten Investitionshaushalt seit Jahren.“ Der Landrat sprach sich für eine weitere starke Vernetzung von Wirtschaft, Tourismus, Gesundheit, Schule und Bildung im Passauer Land aus. „In der Wirtschaftskraft liegt der Landkreis Passau laut Wirtschaftsmagazin Focus unter 387 Landkreisen und kreisfreien Städten in Deutschland auf Platz 42. Eine starke Leistung“, so Franz Meyer.

Gemeinsam mit dem Leiter der Kreisstrassenverwaltung, Griesbachs drittem Bürgermeister Herbert Hebel, berichtete Meyer von der heuer anstehenden Sanierung der Kreisstraßen PA 72 in der Ortsdurchfahrt von Parzham und der PA 73 vom Fachmarktzentrum am Kurgebiet vorbei bis zur Umgehungstrasse in zwei Abschnitten. Auf die Situation im Zweckverband Therme ging anschließend Cornelia Wasner-Sommer näher ein. Als Nachfolgerin von Hans Danner im Bezirksrat ist ihr die Entwicklung der Therme Bad Griesbach ein großes Anliegen, schließlich ist in ihren Augen Stillstand gleich Rückschritt, und das dürfe für Bad Griesbach nicht passieren.Sie berichtete auch von der anstehenden Sitzung der CSU Kreistagsfraktion in Bad Griesbach direkt in der Wohlfühltherme, um sich ein Bild von der Notwendigkeit der anstehenden Investitionen zu machen. Auch Bernhard Heidingsfelder und Herbert Hebel werden daran teilnehmen, denn schließlich sei der Informationsfluss und die gute Zusammenarbeit zwischen den drei Trägern Stadt, Kreis und Bezirk essentiell wichtig.

 

Bei der anschließenden Ehrung dankte Franz Meyer als CSU Kreisvorsitzender gemeinsam mit Bernhard Heidingsfelder allen langjährigen Mitgliedern für ihre Treue zur CSU und überreichte ihnen Urkunden und ein kleines Präsent. Eine besondere Ehre war es für den Ortsverband, in diesem Jahr Griesbachs Altbürgermeister Konrad Ebner für 55 Jahre und Robert Erdl für 40 Jahre Mitgliedschaft auszuzeichnen und ihnen für ihre Verdienste um den CSU Ortsverband und vor allem um die Entwicklung der Stadt Bad Griesbach zu danken.

Abschließend lud Bernhard Heidingsfelder alle Anwesenden zur nächsten Veranstaltung mit dem Thema „erneuerbare Energien“ mit Besichtigung der Biogasanlage von Familie Anschütz in Reutern am 11. Mai ein und verwies auf die Homepage www.csu-badgriesbach.de, wo Termine und Infos detailliert bekannt gegeben werden.

 

Ehrungen:IMG_5425_40

55 Jahre:

Konrad Ebner

50 Jahre:

Adolf Illein

45 Jahre:

Werner König

Josef Neumayer

Franz Ecker

Franz Aumüller

Gerda Pollwein

40 Jahre:

Georg Reithmeier

Georg Hifinger

Robert Erdl

Karl Sinnhuber

Wolfgang und Erika Spatz

35 Jahre:

Helene Ebner

30 Jahre:

Ingrid und Rudolf Maus

25 Jahre:

Rudolf Schleich

Armin Stinglhammer

Helmut Bader

Johann Greil

Martin Dobler

Johann Mörtlbauer

Otto Wunsch

Konrad Ebner jun.

20 Jahre:

Gerhard Knauer

Johann Alt

15 Jahre:

Werner Kriegl

Johann Thomandl

Siegfried Schönberg